Zukunft der Arbeit

Technologische Transformation und Digitalisierung verändern die Berufsbilder und Qualifizierungen in der Automobil- und Zulieferindustrie. Im TransformationsLab  „Zukunft der Arbeit“ entstehen prototypische Kompetenzprofile für unterschiedliche Tätigkeitsfelder. Sie bilden sowohl den Ist-Zustand als auch Zukunftskompetenzen ab und unterstützen die Akteure in der Region SüdOstNiedersachsen, ihre Weiterbildungsbedarfe neu zu bestimmen und anzupassen.

Leitung des TransformationsLabs

Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie der TU Braunschweig

Leitung: Prof. Dr. Simone Kauffeld

Am AOS sind ca. 25 Mitarbeiter/innen beschäftigt von denen die Expertise in das Handlungsfeld einfließt.

Wissenstransfer
dynamisch gestalten

Der Transformationsprozess in der Fahrzeug- und Zuliefererindustrie erfolgt zunehmend dynamischer, zudem sind Unternehmen mit diversen externen Herausforderungen konfrontiert. Um die notwendigen Veränderungen umzusetzen, benötigen Mitarbeitende eine Vielzahl neuer bzw. erweiterter Kompetenzen. Außerdem entstehen zunehmend neue Berufsbilder.

Ein Überblick über zukünftig benötigte Kompetenzen, Formate zur Kompetenzentwicklung sowie Ansätze zur Förderung von Wissenstransfer in den Unternehmen soll helfen, den Transformationsprozess in der Automobilindustrie erfolgreich zu gestalten und zu bewältigen.

Im TransformationsLab  „Zukunft der Arbeit“ entsteht dieser Überblick unter der Regie des Instituts für Psychologie an der TU Braunschweig, Lehrstuhl für Arbeits- Organisations- und Sozialpsychologie. Er umfasst:

Durch die interdisziplinären, fachübergreifenden Kompetenzen am Niedersächsischen Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik (NFF) werden im TransformationsLab  „Zukunft der Arbeit“ die Bereiche Kompetenzanforderungen und -entwicklung, Kompetenzentwicklungsformate und Weiterbildungs-motivation, Einbindung neuer Mitarbeitende als Wissensgebende sowie Wissenstransfer über Netzwerke optimal abgedeckt.

Workshops und Termine

Rückblick

QI-TraSiCo

Das Forschungsprojekt „QI-TraSiCo“ des DLR Instituts für Verkehrssystemtechnik – Optimierung der netzweiten Ampelschaltungen mittels Quantencomputing. Hier gibt es weitere Infos.

Weiterlesen »